Meine letzte Bahn Reise

Am Mittwoch habe ich auf meinem BBM-Channel plan85.log geschrieben, dass ich über meine letzte kuriose Bahnreise schreiben werde. Habe versprochen, die Geschichte am nächsten Tag niederzuschreiben, doch ich kam nicht dazu. Nunja, dafür sind ja Sonntage da, da hat man(n) dazu mehr Zeit :-)

 





Also: Mittwoch so um 9.30 Uhr. Tatort Stuttgart HBF. BW Ticket gekauft. Ich wusste ja, wann meine Bahn fährt. 10.02 Uhr Richtung Lindau. Also noch etwas zum lesen und trinken gekauft. Dann kam die Durchsage, dass der Zug nach Lindau fünfzehn Minuten Minuten verspätung hat. Ist ja noch in Ordnung. Fünfzehn Minuten abwarten geht noch. Also mal das neue "Panorama" vom Stuttgarter Hauptbahnhof anschauen. Grausam, wie das jetzt aussieht. So Kraterartig, wie auf dem Mond. Fünf Minuten später zurückgelaufen zum Gleis, kam die Durchsage, dass der verpätete Zug heute ausfällt... Was für ein Scheiss! Wie komm ich jetzt zu meinem Ziel Nonnenhorn (liegt kurz vor Lindau)? Ratlose und verärgerte Gesichter überall. Einer fotografiert die Anzeige ab. Ich, völlig perplex, denke mir zuerst, dass ich die Reise abbreche, doch entscheide mich doch für mein Ziel, meine Schwester zu besuchen.

So gehe ich zur DB Info und frage nach, wie ich nach Nonnenhorn komme, da der Zug nach Lindau ausgefallen ist. Die freundliche Person am Schalter druckt mir daraufhin etwas aus. So geht es über Aulendorf nach Ravensburg über Friedrichshafen nach Nonnenhorn. ca 4 Stunden Reise anstatt zweieinhalb Stunden Reisezeit. Was man  nicht alles macht.

Doch nicht genug:

Bei Aulendorf musste ich dann umsteigen; der Zug hatte schon über eine viertelstunde Verspätung; so habe ich mich eigentlich eingestellt, eine lange Zeit auf den weiterführenden Zug nach Friedrichshafen warten zu müssen. Doch glücklicherweise hat der private kleine Zug gewartet. Und so konnte ich noch einsteigen. Während der Fahrt habe ich dann noch gecheckt, wie meine weitere Verbindung weiter laufen würde. Hier habe ich aber schon gesehen, in Ravensburg gibt es ein großes Problem:mehrere Personen liegen auf den Gleisen. Ein paar Minuten später kam auch diese Durchsage und der Zug muss in Ravensburg anhalten und fährt auch nicht weiter nach Friedrichshafen. Sie wüssten auch nicht, wann es weitergehen würde Aaah, suuper Tag! Echt klasse! In Ravensburg angekommen, habe ich meine Schwester angerufen, ob sie mich wohl in Ravensburg abholen könnte...

Ich sollte mich wieder melden, wenn sich nichts rühren würde. Glücklicherweise ging eine Viertelstunde es weiter. Mit einem anderem Zug. RE Richtung Lindau. Wohl der, der in Stuttgart ausgefallen ist? Eventuell?! Aber das Personal im Zug meinte, der Zug fährt nur bis Friedrichshafen. Oh, Super. Also Schwester angerufen, sie kann mich in Friedrichshafen abholen.

Das ging dann super gut. Den Hafen noch angesehen, Eis geschlotzt und dann gings per Auto zu meiner Sis. Rückfahrt einen Tag später ging Problemlos wie immer. Bin die Strecke schon sehr oft gefahren und ich hoffe, dass es solche Probleme wie an diesem Tag nicht mehr geben wird. Mit freundlichen Grüßen